40.000
  • Startseite
  • » UN: Haitianer müssen viel länger versorgt werden
  • UN: Haitianer müssen viel länger versorgt werden

    New York (dpa). Die Überlebenden des Erdbebens in Haiti müssen nach Ansicht des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen viel länger versorgt werden als angenommen. Mittlerweile habe sich gezeigt, dass sich Haiti noch weniger selbst versorgen kann, als angenommen, hieß es. Haiti hat um drei Milliarden Dollar Unterstützung gebeten. Über die Zukunft Haitis soll im März in New York entschieden werden. Die Vereinten Nationen werden dann Gastgeber einer großen Geberkonferenz sein.

    New York (dpa) - Die Überlebenden des Erdbebens in Haiti müssen nach Ansicht des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen viel länger versorgt werden als angenommen. Mittlerweile habe sich gezeigt, dass sich Haiti noch weniger selbst versorgen kann, als angenommen, hieß es. Haiti hat um drei Milliarden Dollar Unterstützung gebeten. Über die Zukunft Haitis soll im März in New York entschieden werden. Die Vereinten Nationen werden dann Gastgeber einer großen Geberkonferenz sein.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!