40.000
  • Startseite
  • » UN: 500 000 Zivilisten vor Kämpfen aus West-Mossul geflohen
  • UN: 500 000 Zivilisten vor Kämpfen aus West-Mossul geflohen

    Kairo (dpa). Seit Beginn der Militäroffensive auf den Westteil der irakischen IS-Hochburg Mossul vor knapp drei Monaten sind nach Angaben der Vereinten Nationen eine halbe Million Menschen von dort geflohen. Das UN-Koordinationsbüro für Humanitäre Hilfe sprach in einer Mitteilung von „alarmierenden“ Zahlen. Die Kämpfe zwischen der Armee und der Terrormiliz Islamischer Staat könnten Zehntausende weitere Einwohner zur Flucht zwingen, hieß es weiter. Seit Beginn der Offensive zur Rückeroberung von Mossul im Oktober 2016 flohen insgesamt 700 000 Menschen.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Soll Koblenz sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben?

    Die Stadt Koblenz möchte ihren Hut in den Ring werfen und sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben. Was meinen Sie dazu, ist das eine gute Idee?

    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    17°C - 27°C
    Montag

    14°C - 26°C
    Dienstag

    18°C - 29°C
    Mittwoch

    18°C - 28°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!