40.000
  • Startseite
  • » Umfrage: Westerwelles Hartz-IV-Kritik schadet FDP
  • Umfrage: Westerwelles Hartz-IV-Kritik schadet FDP

    Köln (dpa). Die von FDP-Chef Guido Westerwelle angestoßene Diskussion über Sozialleistungen hat den Liberalen nach überwiegender Meinung der Deutschen geschadet. Nur 20 Prozent der Bundesbürger denken, dass die Partei von der Debatte über die Hartz-IV-Sätze profitiert. 69 Prozent sind gegenteiliger Meinung. Das ergab der neueste Deutschland-Trend des ARD-«Morgenmagazins». Bei den FDP- Anhängern denken 64 Prozent, dass Westerwelles Rhetorik der Partei schadet, 34 Prozent sehen einen Nutzen für die FDP.

    Köln (dpa) - Die von FDP-Chef Guido Westerwelle angestoßene Diskussion über Sozialleistungen hat den Liberalen nach überwiegender Meinung der Deutschen geschadet. Nur 20 Prozent der Bundesbürger denken, dass die Partei von der Debatte über die Hartz-IV-Sätze profitiert. 69 Prozent sind gegenteiliger Meinung. Das ergab der neueste Deutschland-Trend des ARD-«Morgenmagazins». Bei den FDP- Anhängern denken 64 Prozent, dass Westerwelles Rhetorik der Partei schadet, 34 Prozent sehen einen Nutzen für die FDP.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!