40.000
  • Startseite
  • » Türkei „fleht“ nicht um Verbleib deutscher Soldaten
  • Türkei „fleht“ nicht um Verbleib deutscher Soldaten

    Istanbul (dpa). Die türkische Regierung hat Mitgliedern des Verteidigungsausschusses in dieser Woche einen Besuch auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik verweigert, weil Deutschland türkischen Soldaten Asyl gewährt hatte. Die Türkei wirft den Soldaten vor, am Putschversuch im Juli 2016 beteiligt gewesen zu sein. Als Reaktion auf das Besuchsverbot erwägt die Bundesregierung einen Abzug deutscher Soldaten aus Incirlik. Davon zeigt sich die Türkei nun unbeeindruckt. Man werde die Soldaten nicht anflehen, zu bleiben, sagte der türkische Außenminister Cavusoglu.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Markus Eschenauer

    Onliner vom Dienst

    Markus Eschenauer

    Mobil: 0160 / 363 16 27

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    UMFRAGE
    Soll Koblenz sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben?

    Die Stadt Koblenz möchte ihren Hut in den Ring werfen und sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben. Was meinen Sie dazu, ist das eine gute Idee?

    Das Wetter in der Region
    Samstag

    16°C - 27°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    Montag

    16°C - 27°C
    Dienstag

    17°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!