40.000
  • Startseite
  • » «Trotz Deutschland»: Österreich optimistisch
  • Aus unserem Archiv

    Wien«Trotz Deutschland»: Österreich optimistisch

    Die Stimmung ist fast schon wie vor einem Freundschaftsspiel: Das Wiedersehen mit dem einstigen Erzrivalen Deutschland in der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 hat in Österreich allgemeine Freude ausgelöst.

    Kaum jemand spricht mehr vom vielbeschworenen «Wunder von Cordoba» 1978, als die ÖFB-Elf gegen Deutschland siegte. Vielmehr hofft das Alpenland nach den beiden Duellen gegen Deutschland auf den zweiten Platz in der Gruppe C vor Schweden, Irland, Kasachstan und den Färöer-Inseln.

    «Trotz Deutschland lässt uns dieses Los hoffen», titelte die «Kronenzeitung». Deutschland werde vermutlich wieder außer Reichweite sein, aber Platz zwei sei durchaus möglich, urteilte der ehemalige Mittelfeld-Star Hebert Prohaska im Blatt. Österreich spiele um den Relegationsplatz mit Schweden und Irland als Hauptgegnern - eine lösbare Aufgabe, fand auch Teamchef Dietmar Constantini im ORF nach der Auslosung: «Wenn man zu träumen anfängt, ist vielleicht mehr möglich. Deutschland ist wieder Topfavorit.»

    Zuletzt hatte unter anderem ein starker Auftritt der ÖFB-Elf im EM-Qualifikationsspiel Anfang Juni gegen Deutschland der kränkelnden Fußball-Nation wieder Mut gegeben. Nach der unglücklichen 1:2-Niederlage in Wien feierte sich das Alpenland als heimlicher Sieger. Das Rückspiel findet am 2. September in Gelsenkirchen statt. Mit Niederlagen gegen Deutschland, die Türkei und Belgien ist Österreich für die EM 2012 in Polen und der Ukraine aber ziemlich sicher aus dem Rennen.

    In der WM-Qualifikation will es Österreich besser machen. «Wir haben wieder die Deutschen! Herrlich», freute sich das Boulevardblatt «Österreich» am Sonntag. «Deutschland wird zum Dauergast», schrieb die Zeitung «Kurier». ÖFB-Präsident Leo Windtner ist damit völlig zufrieden: «Die Neuauflage des Duells gegen Deutschland ist sportlich eine Riesenherausforderung und organisatorisch sicher ein Glücksfall.»

    Besonders die Stimmung bei Spielen gegen die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw hat es Spielern und Funktionären angetan. «Gegen den großen Bruder gibt es besondere Emotionen. Auf die Spiele freut sich jeder», erklärte Stürmer Marc Janko (FC Twente Enschede). Für Deutschland-Legionär Christian Fuchs (FC Schalke 04) ist es sogar «genial», dass wir wieder gegen Deutschland spielen. «Wieder eine neue Chance, ihnen ein Haxerl zu stellen», feixte Fuchs.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!