40.000
  • Startseite
  • » Toyota-Chef entschuldigt sich für Rückruf
  • Toyota-Chef entschuldigt sich für Rückruf

    Tokio (dpa). Toyota-Präsident Akio Toyoda hat sich für den weltweiten Rückruf von Millionen fehlerhafter Autos entschuldigt. Es tue ihm sehr leid, dass die Kunden beunruhigt sind, sagte er nach Angaben des japanischen Fernsehsenders NHK am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos. Man werde alles unternehmen, um sicherzustellen, dass so etwas nicht wieder passiere. In Europa müssen in den kommenden Wochen voraussichtlich bis zu 1,8 Millionen Toyotawagen wegen eines Gaspedalproblems repariert werden.

    Tokio (dpa) - Toyota-Präsident Akio Toyoda hat sich für den weltweiten Rückruf von Millionen fehlerhafter Autos entschuldigt. Es tue ihm sehr leid, dass die Kunden beunruhigt sind, sagte er nach Angaben des japanischen Fernsehsenders NHK am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos. Man werde alles unternehmen, um sicherzustellen, dass so etwas nicht wieder passiere. In Europa müssen in den kommenden Wochen voraussichtlich bis zu 1,8 Millionen Toyotawagen wegen eines Gaspedalproblems repariert werden.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!