40.000
  • Startseite
  • » Touristen in Indien können alte Rupien nicht mehr umtauschen
  • Alte Rupien-Scheine ungültig

    Touristen in Indien können alte Rupien nicht mehr umtauschen

    Wer nach Indien reist, sollte sich nach Möglichkeit bereits vor der Reise um genügend Bargeld kümmern. Derzeit können Touristen nämlich nur 69 Euro in Rupien wechseln. Indien hat der Korruption den Kampf angesagt.

    Neue Banknoten
    Die indische Regierung hat alle 500- und 1000-Rupien-Scheine für ungültig erklärt, um die Korruption und den Schwarzmarkt zu bekämpfen. Der Umtausch gegen neue Noten geht langsam voran.
    Foto: Piyal Ad - dpa

    Neu-Delhi (dpa/tmn) - Touristen in Indien können ab sofort keine alten Rupien mehr in neue Banknoten umtauschen. Das teilte das indische Finanzministerium mit.

    Die Regierung hatte Mitte November alle 500- und 1000-Rupien-Scheine für ungültig erklärt, um die Korruption und den Schwarzmarkt zu bekämpfen. Derzeit können Reisende pro Woche maximal 5000 Rupien (69 Euro) bekommen, wenn sie ihre Euro oder Dollar vor Ort wechseln.

    Am Geldautomaten lässt sich mit einer ausländischen Kreditkarte täglich nur eine begrenzte Menge Bargeld abheben - sofern der Automat genug Scheine hat. Das Auswärtige Amt weist auf erhebliche Engpässe hin.

    Pressemitteilung des indischen Finanzministeriums

    Reise- und Sicherheitshinweis für Indien

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Charlotte
    Krämer-Schick
    0261/892325
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    3°C - 15°C
    Samstag

    2°C - 16°C
    Sonntag

    2°C - 14°C
    Montag

    3°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Thema
    Sommerzeit beibehalten?

    In der Nacht zu Sonntag ist es wieder so weit, wir alle bekommen eine Stunde weniger Schlaf. Denn dann wird an der Uhr gedreht und auf Sommerzeit umgestellt. Was meinen Sie, soll die Sommerzeit beibehalten werden?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!