40.000
  • Startseite
  • » Tour de Ski als Olympia-Test für Teichmann
  • Tour de Ski als Olympia-Test für Teichmann

    Oberhof (dpa). Oberhof als Olympia-Test - bei den Auftaktrennen der Tour de Ski will sich Axel Teichmann für Vancouver in Schwung bringen.

    «Für mich sind die Wettkämpfe vor heimischem Publikum der erste Saisonhöhepunkt. Da will ich auf dem Treppchen stehen», nannte der zweimalige Weltmeister vom WSV Bad Lobenstein seine Ziele auf den Loipen in der Skiarena am Grenzadler.

    Der 1,86 Meter große Teichmann hatte beim «Nordic Opening» im finnischen Kuusamo Ende November bereits die Olympia-Norm geschafft. «Dort hatte ich eine ähnliche Ausgangsposition wie im Jahr zuvor», meinte der Bundeswehr-Sportsoldat. Doch dann erwischte ihn eine leichte Erkältung und in der extremen Kälte beim letzten Weltcup des Jahres im slowenischen Rogla ein Asthma-Anfall. «In der vergangenen Woche habe ich viel inhaliert und ein anderes Medikament für die Bronchien erhalten. Jetzt fühle ich mich gesund», berichtete das krankheitsanfällige Kraftpaket nach dem Training.

    Wie fit er wirklich ist, müssen die Rennen zeigen. «In Kuusamo fehlten mir noch zwei, drei Prozent zur absoluten Weltspitze. Die wollte ich bis Oberhof aufgeholt haben. Mal sehen, wie weit ich bin», sagte der Thüringer, der im vorolympischen Winter viermal und damit so oft wie nie zuvor in seiner Laufbahn im Weltcup ganz oben auf dem Podest stand. «Im vergangenen Winter stimmte der Formaufbau bis hin zum Saisonhöhepunkt. Auch deshalb und um Selbstvertrauen zu tanken würde ich gern meinen Sieg aus dem Vorjahr beim Prolog der Tour wiederholen», bekannte der 30-Jährige.

    Dafür hat Teichmann auch während der Feiertage trainiert. Am 24. und 25. Dezember je einmal, ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag wieder zweimal täglich. «Die Loipen in der Arena sind in wirklich gutem Zustand. Es gab beim Training keine Einschränkungen, so dass wir einen Heimvorteil haben könnten», hofft er vor dem Auftakt der Tour.

    Ob er die Härteprüfung mit acht Rennen in zehn Tagen auch zu Ende läuft, lässt der diesjährige Gesamt-Dritte noch offen. «Ursprünglich hatte ich es vor. Jetzt will ich aber abwarten, wie's nach den Zwangspausen läuft. Auf Biegen und Brechen werde ich die Tour nicht zu Ende laufen. Die Olympia-Vorbereitung hat absoluten Vorrang. Da gehe ich kein Risiko ein», betonte Teichmann, dem noch eine Olympia- Medaille in seiner Erfolgsbilanz fehlt.

    Dafür hat er schon reichlich Erfahrungen mit Verletzungsausfällen gesammelt. Nachdem ihn eine Haarwurzel-Entzündung bei den Spielen 2006 in Turin außer Gefecht gesetzt hatte, laborierte er im Mai des gleichen Jahres an mehreren Bänderrissen im Sprunggelenk. Im März 2007 - unmittelbar nach seinem WM-Sieg in Sapporo - musste er sich einer Bandscheiben-Operation unterziehen und seit Frühjahr 2008 plagen ihn chronische Achillessehnen-Beschwerden.

    An seinen Plänen für Vancouver macht Axel Teichmann aber keine Abstriche. «Nachdem meine Olympia-Auftritte 2002 und 2006 in die Hose gegangen sind, möchte ich endlich mit einer Medaille nach Hause kommen, egal in welcher Farbe und in welchem Rennen», legte sich der Technik- und Kletter-Freak fest.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Mail | 0261/ 892 324
    Abo: 0261/9836 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!