40.000
  • Startseite
  • » Tote bei Explosionen im Nordkaukasus
  • Tote bei Explosionen im Nordkaukasus

    Moskau (dpa). Zwei Tage nach den Anschlägen in der Moskauer Metro geht der Terror weiter: Im Konfliktgebiet Nordkaukasus sind bei Bombenexplosionen mindestens zwei Menschen getötet worden. Ein Sprengsatz detonierte in der Stadt Kisljar in der russischen Teilrepublik Dagestan vor einer Schule. Zum Zeitpunkt der Explosion seien keine Kinder in der Schule gewesen, hieß es. Kurze Zeit später ging in derselben Stadt ein weiterer Sprengsatz hoch. Im Nordkaukasus kommt es immer wieder zu Anschlägen islamistischer Untergrundkämpfer.

    Moskau (dpa) - Zwei Tage nach den Anschlägen in der Moskauer Metro geht der Terror weiter: Im Konfliktgebiet Nordkaukasus sind bei Bombenexplosionen mindestens zwei Menschen getötet worden. Ein Sprengsatz detonierte in der Stadt Kisljar in der russischen Teilrepublik Dagestan vor einer Schule. Zum Zeitpunkt der Explosion seien keine Kinder in der Schule gewesen, hieß es. Kurze Zeit später ging in derselben Stadt ein weiterer Sprengsatz hoch. Im Nordkaukasus kommt es immer wieder zu Anschlägen islamistischer Untergrundkämpfer.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!