40.000
  • Startseite
  • » Tod nach 20 Kilometern Geisterfahrt
  • Tod nach 20 Kilometern Geisterfahrt

    Budapest (dpa). Nach einer 20 Kilometer langen Geisterfahrt über die Autobahn ist ein Autofahrer in Ungarn tödlich verunglückt. Der betagte Fahrer hatte eine falsche Auffahrt genommen und war dann gegen die Fahrtrichtung gefahren, berichtet die ungarische Nachrichtenagentur MTI. Schließlich stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen, der durch den Aufprall bedingt einen weiteren Lastwagen rammte. Der Geisterfahrer starb noch am Unfallort, die übrigen Fahrer blieben unverletzt.

    Budapest (dpa) - Nach einer 20 Kilometer langen Geisterfahrt über die Autobahn ist ein Autofahrer in Ungarn tödlich verunglückt. Der betagte Fahrer hatte eine falsche Auffahrt genommen und war dann gegen die Fahrtrichtung gefahren, berichtet die ungarische Nachrichtenagentur MTI. Schließlich stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen, der durch den Aufprall bedingt einen weiteren Lastwagen rammte. Der Geisterfahrer starb noch am Unfallort, die übrigen Fahrer blieben unverletzt.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!