40.000
  • Startseite
  • » Tischtennis: Charleroi muss nicht absteigen
  • Tischtennis: Charleroi muss nicht absteigen

    Charleroi (dpa). Belgiens Tischtennis-Rekordmeister Villette Charleroi muss nach einer Panne mit dem Navigationsgerät nicht zwangsweise aus der nationalen Liga absteigen.

    Der belgische Verband verurteilte den Club des deutschen Nationalspielers Dimitrij Ovtcharov zu einer Geldstrafe von 1250 Euro und wertete ein Auswärtsspiel mit 0:7. Mitglieder hatten als Ort der Begegnung in ihr Navigationsgerät das niederländische Asten statt Asten in Belgien eingegeben. Spieler und Trainer merkten den Irrtum zu spät. Ovtcharov saß bei der Odyssee nicht mit im Auto. Er ist für Charleroi fast nur in der Champions League aktiv.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 22°C
    Freitag

    10°C - 23°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!