40.000
  • Startseite
  • » ThyssenKrupp will Belegschaft um 20 000 reduzieren
  • ThyssenKrupp will Belegschaft um 20 000 reduzieren

    Essen (dpa). Der größte deutsche Stahlkonzern ThyssenKrupp will seine Belegschaft um rund 20 000 Beschäftigte reduzieren. Die Verringerung auf rund 167 000 Mitarbeiter bis Ende September 2010 solle durch Personalabbau sowie durch Verkäufe von Tochtergesellschaften erreicht werden. Das kündigte Konzernchef Ekkehard Schulz bei der Bilanz-Pressekonferenz in Essen an. Für die Aktionäre hatte der Manager gute Nachrichten: Trotz eines Milliardenverlusts soll eine Dividende von 30 Cent je Aktie fließen.

    Essen (dpa) - Der größte deutsche Stahlkonzern ThyssenKrupp will seine Belegschaft um rund 20 000 Beschäftigte reduzieren. Die Verringerung auf rund 167 000 Mitarbeiter bis Ende September 2010 solle durch Personalabbau sowie durch Verkäufe von Tochtergesellschaften erreicht werden. Das kündigte Konzernchef Ekkehard Schulz bei der Bilanz-Pressekonferenz in Essen an. Für die Aktionäre hatte der Manager gute Nachrichten: Trotz eines Milliardenverlusts soll eine Dividende von 30 Cent je Aktie fließen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -1°C - 8°C
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -4°C - 3°C
    Montag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!