40.000
  • Startseite
  • » Tarifverhandlungen auf Montag vertagt
  • Tarifverhandlungen auf Montag vertagt

    Potsdam (dpa). Die Tarifverhandlungen für die Angestellten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen sind unterbrochen worden. Die Gespräche gehen morgen weiter, wie Vertreter der Arbeitgeber und der Gewerkschaften mitteilten. Zuvor hatte der Verhandlungsführer des Bundes, Innenminister Thomas de Maizière, erklärt, dass die Verhandlungen schwierig seien. Die Gewerkschaften gingen mit einer Gesamtforderung von plus fünf Prozent in die Gespräche. Sie drohen mit Warnstreiks. Die Arbeitgeber halten die Forderungen für zu hoch.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    1°C - 12°C
    Montag

    7°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 11°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!