40.000
  • Startseite
  • » Tabletten für Babys nicht im Fläschchen auflösen
  • Tabletten für Babys nicht im Fläschchen auflösen

    Großwallstadt (dpa/tmn) - Tabletten für ihr Baby sollten Eltern nicht im Fläschchen auflösen. Denn möglicherweise trinkt das Baby nur die halbe Flasche, wodurch die Dosierung des Medikaments nicht mehr stimmt.

    Besser sei, die Tablette zwischen zwei Löffeln zu zerbröseln und das Pulver mit etwas Milch auf einem Löffel zu mischen, erklärt Nicole Nörrenberg von der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra. Diese Mischung wird dem Kind dann gegeben, rät die Kinderkrankenschwester aus Großwallstadt. Mütter, die stillen, könnten genauso vorgehen und etwas Muttermilch auf den Löffel geben.

    Verband der Kinderkrankenschwestern: www.ig-kikra.de

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    7°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 11°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!