40.000
  • Startseite
  • » Swift will nur vereinzelt Bankdaten an USA weitergeben
  • Aus unserem Archiv

    BrüsselSwift will nur vereinzelt Bankdaten an USA weitergeben

    Das Europaparlament hat das Bankdaten-Abkommen Swift über die Weitergabe von EU-Daten an die USA gekippt. Jetzt will der Finanzdienstleister Swift den US-Terrorfahndern nur eingeschränkt Daten zur Verfügung stellen. In den seltenen Fällen einer Anfrage aus den USA werde das Unternehmen «die juristischen Regeln» beachten, die in den betreffenden Ländern gelten, teilte Swift mit. Die USA müssen nun im Kampf gegen den Terrorismus auf Basis von Rechtshilfeabkommen um Auskunft über Bankdaten europäischer Bürger bitten.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!