40.000
  • Startseite
  • » Sushi und Tiramisu sind für Schwangere tabu
  • Sushi und Tiramisu sind für Schwangere tabu

    München (dpa/tmn). Schwangere sollten auf manche Lebensmittel wie Sushi oder Tiramisu verzichten. Tabu sind für sie auch rohes Fleisch wie Tartar, roher Fisch wie Räucherlachs und Meerestiere in rohem Zustand sowie Rohmilchkäse und Produkte aus unbehandelter Milch.

    Denn sie seien oft von Bakterien befallen, warnt die Landesvertretung Bayern der Techniker Krankenkasse in München. Diese könnten Lebensmittelvergiftungen auslösen. So könne etwa eine Listerien-Infektion zu Früh- und Fehlgeburten führen oder das ungeborene Kind schädigen. Salmonellen könnten Missbildungen des Kindes verursachen.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -6°C - 0°C
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -5°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!