40.000
  • Startseite
  • » Südafrika wehrt sich gegen Zweifel an WM-Sicherheit
  • Südafrika wehrt sich gegen Zweifel an WM-Sicherheit

    Kapstadt (dpa). Südafrika wehrt sich nach dem Terroranschlag auf das Fußballteam Togos in Angola gegen Zweifel an der Sicherheit bei der WM. Der Angriff auf das Team Togos» sollte in seiner Bedeutung «nicht übertrieben» werden, sagte der Präsident Südafrikas, Jacob Zuma, in Luanda vor Beginn des Afrika Cups. Der Vorfall werde keine Auswirkung auf die Fußball- WM 2010 haben. Südafrikas Fußballverband bezeichnete Medienberichte aus dem Ausland über angebliche Sicherheitsprobleme bei der WM als «unverantwortlich».

    Kapstadt (dpa) - Südafrika wehrt sich nach dem Terroranschlag auf das Fußballteam Togos in Angola gegen Zweifel an der Sicherheit bei der WM. Der Angriff auf das Team Togos» sollte in seiner Bedeutung «nicht übertrieben» werden, sagte der Präsident Südafrikas, Jacob Zuma, in Luanda vor Beginn des Afrika Cups. Der Vorfall werde keine Auswirkung auf die Fußball- WM 2010 haben. Südafrikas Fußballverband bezeichnete Medienberichte aus dem Ausland über angebliche Sicherheitsprobleme bei der WM als «unverantwortlich».

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!