40.000
  • Startseite
  • » Sturm-Tor bei NHL-Comeback reicht Boston nicht
  • Sturm-Tor bei NHL-Comeback reicht Boston nicht

    Boston (dpa). Marco Sturm hat in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL nach zweiwöchiger Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback gegeben und sich vor Olympia zurückgemeldet.

    Der 31-jährige deutsche Nationalstürmer traf im Heimspiel seiner Boston Bruins gegen die Los Angeles Kings in der 36. Minute in Überzahl zum zwischenzeitlichen 1:1, konnte aber dennoch die 2:3-Niederlage seines Teams nicht verhindern, das damit zum siebten Mal nacheinander verlor.

    «Das Tor war eine Erleichterung, für die Mannschaft und mich. Es wäre natürlich schön gewesen, wenn wir noch gewonnen hätten, aber wir haben insgesamt gut gespielt, und darauf können wir aufbauen», meinte Sturm nach seinem 16. Saisontreffer. Der gebürtige Dingolfinger hatte zwei Wochen wegen einer Verletzung am linken Bein pausieren müssen und seinem Team in sechs Partien gefehlt - zuletzt bei der 1:2-Niederlage gegen die Buffalo Sabres mit Jochen Hecht.

    «Ich hatte vor längerer Zeit einen Puck unterhalb meines Knies abbekommen, aber dennoch weitergespielt. Hinzu kam die Vielfliegerei und so konnte die Verletzung nie richtig abklingen», sagte Sturm. Obwohl die Blessur nach wie vor noch nicht richtig auskuriert ist, sei seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Vancouver nach jetzigem Stand nicht in Gefahr, so Sturm. Das olympische Eishockey-Turnier beginnt am 16. Februar, Deutschland trifft im ersten Gruppenspiel einen Tag später auf Titelverteidiger Schweden.

    Marcel Goc fehlte dagegen erneut verletzt bei den Nashville Predators, die nach fünf Niederlagen 4:3 gegen die Atlanta Thrashers gewannen, wo derzeit Christoph Schubert ausfällt. Verteidiger Christian Ehrhoff gewann mit den Vancouver Canucks das erste von 14 Auswärtsspielen in Folge rings um Olympia. Die Canucks siegten nach 0:3-Rückstand noch 5:3 bei den Toronto Maple Leafs und bleiben nach nun sieben Erfolgen in Serie Spitzenreiter der Nordwest-Division. An der Liga-Spitze stehen die San Jose Sharks durch den 5:2-Heimsieg über die Minnesota Wild. Torhüter Thomas Greiss war erneut Ersatz.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!