40.000
  • Startseite
  • » Strukturreform im Galoppsport: Über 400 Investoren
  • Strukturreform im Galoppsport: Über 400 Investoren

    Köln (dpa). Mehr als 400 Investoren haben die erforderlichen vier Millionen Euro für das Investmentprojekt German Racing des deutschen Galopprennsports aufgebracht. Damit kann die angestrebte Strukturreform des Turfs in Angriff genommen werden.

    Am 31. Januar war die Zeichnungsfrist zur Investorengewinnung zu Ende gegangen. Albrecht Woeste, Präsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen, zeigte sich zuversichtlich, den wirtschaftlich angeschlagenen Turf gesunden zu können: «Nun geht es endlich bergauf.»

    Mit den Investitionsplänen will der Verband seine seit Jahren vorbereitete Neuorganisation und Strukturreform vorantreiben. Dazu gehört neben einer erheblichen Effektivitätssteigerung durch Zentralisierung von Aufgaben vor allem die Eigenvermarktung der Rennveranstaltungen und der Pferdewette. «Die Pferdewette ist seit über 100 Jahren die einzige uneingeschränkt legale Sportwette in Deutschland. Bei der Vermarktung dieses für unseren Sport lebenswichtigen Produkts haben wir in den vergangenen Jahren eine zu geringe Rolle gespielt. Das muss sich jetzt ändern», sagte Woeste.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!