40.000
  • Startseite
  • » Streit ums türkische Referendum: Angriffe statt Tauwetter
  • Manipulationsvorwürfe

    Streit ums türkische Referendum: Angriffe statt Tauwetter

    Die EU fordert von Ankara, Manipulationsvorwürfe beim Referendum aufzuklären. Die OSZE-Wahlbeobachter sehen dafür keinerlei Bereitschaft bei der türkischen Regierung. Kaum verwunderlich, denn die Regierung schäumt: Sie verbittet sich Belehrungen Europas.

    Istanbul (dpa). Die Pressekonferenz des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu ist eigentlich zum Treffen mit seinem Kollegen Miguel Vargas aus der Dominikanischen Republik angekündigt. Im Zentrum stehen allerdings nicht die bilateralen ...

    Lesezeit für diesen Artikel (724 Wörter): 3 Minuten, 08 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    7°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 11°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!