40.000
  • Startseite
  • » Streit um Vorrang von Schiene oder Straße
  • Streit um Vorrang von Schiene oder Straße

    Berlin (dpa). In der schwarz-gelben Koalition bahnt sich Streit an: Es geht um die Frage, ob Verkehrs-Investitionen vorrangig in Straßen oder den Ausbau des Schienennetzes gesteckt werden sollen. Verkehrsminister Peter Ramsauer bekräftigte im Bundestag den Vorrang des Schienenausbaus, weil die Bahn in den nächsten Jahren einen Boom bei den Gütertransporten erwarte. Die FDP dagegen will das Geld vor allem in Autobahnen investieren. Der Verkehrsetat umfasst 26,4 Milliarden Euro.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    1°C - 12°C
    Montag

    6°C - 16°C
    Dienstag

    3°C - 12°C
    Mittwoch

    2°C - 10°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!