40.000
  • Startseite
  • » Streit um «Tagesschau»-App
  • Streit um «Tagesschau»-App

    Hamburg (dpa). Die geplante kostenlose «Tagesschau»-Anwendung für Smartphones sorgt weiter für Streit. Politiker fordern jetzt einen Mediengipfel der Bundesländer. Bayerns Medienminister Siegfried Schneider sagte der «Bild»: «Wieso sollen alle Gebührenzahler ein Angebot finanzieren, das nur Wenige tatsächlich nutzen?» ARD-aktuell- Chefredakteur Kai Gniffke hat das für Anfang 2010 geplante Angebot verteidigt. Die ARD würde kein zusätzliches Geld dafür ausgeben, es sollen ausschließlich bereits vorhandene Inhalte angeboten werden.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Blumen für alle aus städtischen Beeten - gute Idee?

    Mainz macht es vor: Kurz bevor die städtischen Gärtner neu pflanzen, können die Bürger aus bestimmten Beeten die alten Blumen ausbuddeln und mitnehmen. Wie finden Sie das? Würden Sie auch gerne buddeln?

    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    9°C - 20°C
    Montag

    7°C - 14°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!