40.000
  • Startseite
  • » Stimmen zum Spiel Deutschland - Österreich (3:0)
  • Aus unserem Archiv

    MünchenStimmen zum Spiel Deutschland - Österreich (3:0)

    Die Nachrichtenagentur dpa hat Stimmen zum Spiel Deutschland - Österreich zusammengestellt.

    Machtlos
    Österreichs Trainer Marcel Koller hatte angesichts der deutschen Überlegenheit keine Mittel mehr.
    Foto: Daniel Karmann - DPA

    Bundestrainer Joachim Löw: «Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und dem Gegner den Zahn gezogen, indem wir es hinten gut gemacht haben. Wir haben schon unsere Aggressivität und Intensität ins Spiel gebracht.»

    Trainer Marcel Koller (Österreich): «Natürlich ist man nach so einem Spiel enttäuscht. Deutschland hat heute sehr gut gespielt. Man hatte immer das Gefühl, dass die Deutschen noch zulegen konnten. Der Aufwand für uns war zu groß, wir konnten die Löcher irgendwann nicht mehr stopfen.»

    Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff: «Ich denke, wir haben die Österreicher sicher dominiert. Wir hätten es uns noch etwas leichter machen können, aber wir sind zufrieden. Wenn die ganze Mannschaft mitarbeitet, haben wir hinten auch keine Probleme.»

    Michael Ballack: «Wir haben die 90 Minuten dominiert. Die Österreicher waren eigentlich chancenlos.»

    Mesut Özil: «Wir freuen uns über dieses Ergebnis. Wir haben verdient so hoch gewonnen. Ich bin stolz auf diese Mannschaft. Wir haben auf dem Platz gezeigt, wer der Boss ist.»

    Philipp Lahm: «Wenn man gegen den Gruppen-Zweiten 3:0 gewinnt, ist das top. Man hat heute gesehen, dass wir defensiv viel besser gestanden haben und auch nach vorne wieder kreativ waren.»

    Thomas Müller: «Wir haben wenig zugelassen und können rundum zufrieden sein. Man hat heute vor allem gesehen, dass wir sehr konzentriert in das Spiel gegangen sind.»

    Miroslav Klose: «Der Torrekord bedeutet mir sehr viel. Aber auf eine Stufe mit Gerd Müller würde ich mich nicht stellen.»

    Manuel Neuer: «Für mich als Torwart war die wichtigste Erkenntnis, dass wir noch zu Null spielen können. Wir haben souverän gewonnen und das war wichtig.»

    Martin Harnik (Österreich): «Wir haben unter der Woche gesagt, dass wir an uns glauben wollen, doch davon habe ich vor allem in der ersten Hälfte nichts gespürt. Wir haben da keine spielerischen Mittel gefunden, um dagegenzuhalten.»

    David Alaba (Österreich): «Die Deutschen haben heute eine wirklich sehr gute Partie gespielt. Sie haben den Ball und uns laufen gelassen, wir hatten fast keinen Zugriff.»

    Christian Fuchs (Österreich): «Dieses Spiel bricht unser Selbstvertrauen überhaupt nicht. Man muss einfach zugeben, dass Deutschland heute die bessere Mannschaft war.»

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!