40.000
  • Startseite
  • » Steigendes Armutsrisiko in Deutschland
  • Steigendes Armutsrisiko in Deutschland

    Berlin (dpa). Das Armutsrisiko in Deutschland steigt. 2008 lebte jeder siebte Bürger in Deutschland an der Grenze zur Armut oder war arm. Das ist das Ergebnis einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Das waren 11,5 Millionen Menschen und damit rund ein Drittel mehr als vor zehn Jahren. Besonders betroffen sind Kinder und junge Erwachsene. Als arm gilt, wer weniger als 50 Prozent eines mittleren Einkommens hat. In Deutschland lag das Durchschnittsentgelt 2009 brutto bei rund 30 900 Euro.

    Berlin (dpa) - Das Armutsrisiko in Deutschland steigt. 2008 lebte jeder siebte Bürger in Deutschland an der Grenze zur Armut oder war arm. Das ist das Ergebnis einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Das waren 11,5 Millionen Menschen und damit rund ein Drittel mehr als vor zehn Jahren. Besonders betroffen sind Kinder und junge Erwachsene. Als arm gilt, wer weniger als 50 Prozent eines mittleren Einkommens hat. In Deutschland lag das Durchschnittsentgelt 2009 brutto bei rund 30 900 Euro.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!