40.000
  • Startseite
  • » Startschuss für Milliarden-Projekt Stuttgart 21
  • Startschuss für Milliarden-Projekt Stuttgart 21

    Stuttgart (dpa). Nach mehr als 15 Jahren Planung und Streit beginnen heute die Bauarbeiten für das Milliarden-Bahnprojekt Stuttgart 21. Die Vertreter der Geldgeber, darunter Bahnchef Rüdiger Grube, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und Ministerpräsident Günther Oettinger, werden symbolisch den ersten Prellbock im Gleis 49 anheben. Das 4,1 Milliarden Euro teure Vorhaben umfasst die Tieferlegung des Stuttgarter Hauptbahnhofes und die Anbindung der neuen Durchgangsstation an die geplante Schnellbahntrasse nach Ulm.

    Stuttgart (dpa) - Nach mehr als 15 Jahren Planung und Streit beginnen heute die Bauarbeiten für das Milliarden-Bahnprojekt Stuttgart 21. Die Vertreter der Geldgeber, darunter Bahnchef Rüdiger Grube, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und Ministerpräsident Günther Oettinger, werden symbolisch den ersten Prellbock im Gleis 49 anheben. Das 4,1 Milliarden Euro teure Vorhaben umfasst die Tieferlegung des Stuttgarter Hauptbahnhofes und die Anbindung der neuen Durchgangsstation an die geplante Schnellbahntrasse nach Ulm.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!