40.000
  • Startseite
  • » Staatsanwaltschaft prüft Vorwurf der Baugefährdung
  • Staatsanwaltschaft prüft Vorwurf der Baugefährdung

    Köln (dpa). Die Kölner Staatsanwaltschaft prüft, ob sie wegen Pfuschs beim Kölner U-Bahnbau ein Ermittlungsverfahren wegen Baugefährdung einleitet. Ermittelt wird bereits wegen Unterschlagung und Betrugs. Bauarbeiter sollen an mehreren U-Bahn-Baustellen Eisenbügel gestohlen haben, die für unterirdische Schutzmauern vorgesehen waren. Die Entwendung der Eisenbügel kann nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft jedoch nicht zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs vor knapp einem Jahr geführt haben.

    Köln (dpa) - Die Kölner Staatsanwaltschaft prüft, ob sie wegen Pfuschs beim Kölner U-Bahnbau ein Ermittlungsverfahren wegen Baugefährdung einleitet. Ermittelt wird bereits wegen Unterschlagung und Betrugs. Bauarbeiter sollen an mehreren U-Bahn-Baustellen Eisenbügel gestohlen haben, die für unterirdische Schutzmauern vorgesehen waren. Die Entwendung der Eisenbügel kann nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft jedoch nicht zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs vor knapp einem Jahr geführt haben.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!