40.000
  • Startseite
  • » Spvgg Horbach muss gegen Nauort hartnäckigen Widerstand brechen
  • Aus unserem Archiv

    Spvgg Horbach muss gegen Nauort hartnäckigen Widerstand brechen

    Kein Teaser vorhanden

    Spvgg Horbach - SV Nauort 2:0 (1:0). Das war ein hartes Stück Arbeit, bevor der Tabellenführer vor 70 Zuschauern in Horbach mit dem 2:0 über Nauort Vollzug melden konnte. Spielertrainer Daniel Bassage hatte die Platzherren zwar mit 1:0 (30.) in Führung gebracht, aber nach der Pause mussten die Horbacher trotz guter Chancen bis zur 85. Minute zittern. Dann "erlöste" Tobias Thomas die Fans mit dem 2:0. Daniel Bassage: "Die Saison ist noch jung, die Spitzenmannschaften sind noch ganz eng beieinander und auf Schlagdistanz. Wir wollten in der neuen Spielzeit da anknüpfen, wo wir im vergangenen Spieljahr aufgehört haben. Das ist bisher gelungen, jetzt sehen wir weiter."

    SG Herschbach/Schenkelberg - VfL Oberlahr-Flammersfeld 1:1 (0:0). Zwei Spitzenteams haben jeweils zwei Punkte liegen gelassen - oder aber im Topspiel dieses Spieltages je einen Punkt gewonnen. Das wird sich bei der Schlussabrechnung zeigen. Vor 80 Zuschauern lieferten sich die beiden Mannschaften in Herschbach einen offenen Schlagabtausch und zeigten gute spielerische Leistungen. Das Unentschieden entspricht dem Spielverlauf. Die Tore schossen: 1:0 Sven Dickopf (52., Foulelfmeter), 1:1 André Fischer (79.).

    SV Güllesheim - SG Marienhausen/ Wienau 3:2 (1:1). Der neue Kunstrasen in Güllesheim ist für die Spieler der heimischen Mannschaft offensichtlich noch etwas gewöhnungsbedürftig. Beim sportlichen Teil der Einweihungsfeierlichkeiten taten sich die SV-Spieler gegen die SG Marienhausen schwer und hatten nach 90 Minuten nur ganz knapp das bessere Ende für sich. Mehr als 220 Zuschauer wurden Zeugen eines offenen Schlagabtauschs, den Marienhausen trotz Unterzahl ausgeglichen gestaltete. Der Schütze zur Gästeführung, Markus Bohr (28.), sah nämlich bereits sieben Minuten später wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Dass, wie SV-Abteilungsleiter Paul Müller meinte, "die Feierlichkeiten noch zu einem guten Ende" kamen, lag an den Treffern von Marko Karnstedt (1:1, 2:1; 44., 55.) und Thomas Kalitzki (3:2, 84.) beim zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer von Philipp Radermacher (2:2, 78.).

    SG Haiderbach/Sessenhausen - Türkiyemspor Ransbach-Baumbach 1:6 (0:3). Einen Befreiungsschlag landeten die Spieler vom Absteiger SV Türkiyemspor Ransbach-Baumbach und versetzten mit dem 1:6 dem Tabellenletzten SG Haiderbach einen weiteren Tiefschlag. Da wollte dessen Spielertrainer Timo Kelterbach auch gar nichts schönreden und nicht nach Ausreden suchen: "Gut, wir stecken in einer personell schwierigen Lage. Bei fünf verletzten Stammspielern sind die jungen Spieler noch etwas überfordert. Wenn alle wieder an Bord sind, dann kommen wir noch aus dem Keller raus." Die Tore schossen vor 60 Zuschauern: 0:1 Valon Meha (12., Foulelfmeter), 0:2 Caner Türk (28.), 0:3 Koray Utac (43.), 1:3 Michael Weber (54.), 1:4 Koray Utac (56.), 1:5 Attila Akgün (73.), 1:6 Valon Meha (76.).

    SV Thalhausen - SG Steinefrenz-Weroth/Görgeshausen II 1:1 (1:0). "Das war unser schlechtestes Saisonspiel. Was beide Mannschaften hier ablieferten, hatte absolut kein Kreisliga B-Niveau." Thalhausens Trainer Dirk Klawczynski nahm nach dem Gekicke zum 1:1 vor 80 Zuschauern in Thalhausen kein Blatt vor den Mund: "Das war gar nichts." Tore: 1:0 Christoph Jung (12.), 1:1 Dennis Reger (65.).

    SG Puderbach II - SG Selters/Maxsain 2:1 (1:1). "Die ersten 45 Minuten gingen ganz klar an unsere Gäste", zog Puderbachs Trainer eine wenig zufriedenstellende Halbzeitbilanz. "Selters hatte vor 50 Zuschauern 90 Prozent Ballbesitz und doch keine richtigen Chancen. Und wir haben aus den zehn Prozent sogar noch ein Tor gemacht."Auch nach dem Wechsel gaben die Gäste den Ton an, doch die Puderbacher Reserve setzte nun der spielerischen Überlegenheit Kampf entgegen und war damit erfolgreich. Debus: "Da haben wir uns den Erfolg über Einsatz verdient." Tore: 0:1 Irfan Dizdarevic (36.), 1:1 Merchin Dabruna (44.), 2:1 Dennis Bragin (60.). par

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!