40.000
  • Startseite
  • » Sportausschuss-Chefin kritisiert Fernsehen
  • Sportausschuss-Chefin kritisiert Fernsehen

    Berlin (dpa). Die Bundestags-Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag hat ARD und ZDF vorgeworfen, nicht ausgewogen über das gesamte Sportgeschehen zu berichten.

    Sie betrachte mit großer Sorge, dass es in den Fernsehübertragungen der beiden öffentlich-rechtlichen Sender von Profiboxen, Fußball und jetzt Wintersport nur so wimmele, sagte die SPD-Politikerin der «Ostsee-Zeitung».

    «Während Box-Events zu später Stunde geradezu inszeniert werden, geraten andere Sportarten ins Hintertreffen. Ich habe leider den Eindruck, dass die gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sender ihrem Auftrag, möglichst umfassend über das Sportgeschehen zu berichten, immer weniger nachkommen», erklärte Freitag. Sie beklagte, die Sender würden von den Sportverbänden die Übernahme von Übertragungskosten verlangen und meinte: «Es darf nicht so weit kommen, dass Sportarten von kleineren und finanzschwächeren Verbänden bei ARD und ZDF keine Rolle mehr spielen.»

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!