40.000
  • Startseite
  • » Sport tut Herzpatienten gut - Tägliches Training ist aber zu viel
  • Aus unserem Archiv

    HeidelbergSport tut Herzpatienten gut - Tägliches Training ist aber zu viel

    Für Herzpatienten gilt: Sport ja, aber bitte in Maßen. Sonst kann der positive Effekt des Trainings sogar zum Risiko werden, wie eine großangelegte Langzeitstudie zeigt.

    Nordic Walking im Grünen
    Nordic Walking im Grünen: Herzpatienten sollten auf keinen Fall auf Sport verzichten, es damit aber auch nicht übertreiben.
    Foto: Arno Burgi - DPA

    Herzpatienten tun ihrem Körper keinen Gefallen, wenn sie auf Sport verzichten. Sie dürfen es damit aber auch nicht übertreiben. Denn sehr viel körperliche Aktivität schützt nicht vor einem erneutem Infarkt oder Schlaganfall, fanden Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum heraus. Im Gegenteil: Wer täglich trainiert, ist gefährdeter als ein moderat aktiver Patient. Am höchsten ist das Risiko erneuter Komplikationen allerdings, wenn Patienten nur wenig oder gar keinen Sport treiben. Ideal ist demnach ein Training an zwei bis vier Tagen pro Woche.

    Die Wissenschaftler beobachteten über zehn Jahre hinweg mehr als tausend Patienten, die sich wegen einer koronaren Herzkrankheit einer klinischen Rehabilitation unterzogen hatten. Die Patienten wurden ein, drei, sechs, acht und zehn Jahre nach ihrer Klinikentlassung per Fragebogen zu ihren sportlichen Aktivitäten befragt. Alle neu aufgetretenen Komplikationen - wie zum Beispiel ein Infarkt - wurden dokumentiert.

    Das Ergebnis: Das höchste Risiko, erneut zu erkranken, hatten Patienten, die sich selten oder nie sportlich betätigten. Hier traten viermal mehr Todesfälle infolge von Herz-Kreislauf-Problemen auf als bei moderat aktiven Patienten. Aber: Bei Patienten, die täglich Sport trieben, traten schwere Herz-Kreislauf-Ereignisse etwa doppelt so häufig auf wie in der Referenzgruppe. Die Forscher schlossen daher daraus, dass es eine Obergrenze gibt, jenseits derer ein Mehr an Sport keinen gesundheitlichen Vorteil bringt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Christoph Bröder

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!