40.000
  • Startseite
  • » Spitzenmannschaften lassen sich nicht bremsen
  • Aus unserem Archiv

    Spitzenmannschaften lassen sich nicht bremsen

    Kein Teaser vorhanden

    Niklas Wörsdörfer (am Ball) bezwang mit dem Tabellenführer SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod die SG Selters/Maxsain letztlich deutlich mit 3:0 Toren. 
Foto: Andreas Hergenhahn
    Niklas Wörsdörfer (am Ball) bezwang mit dem Tabellenführer SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod die SG Selters/Maxsain letztlich deutlich mit 3:0 Toren.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    SG Ahrbach/Heiligenroth/Girod - SG Selters/Maxsain 3:0 (1:0). Etwa 150 Zuschauer verfolgten auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Ruppach-Goldhausen einen weiteren überzeugenden Schritt der SG Ahrbach in Richtung Kreisliga A. "Unsere Gäste waren von Spielbeginn an auf Schadensbegrenzung aus und entwickelten auch nach unserer Führung keinen Zug nach vorne. Selters hatte über die gesamten 90 Minuten keine nennenswerte Chance", blickte Ahrbachs stürmender Abteilungsleiter Sven Reichwein auf die 90 Minuten zurück. Die Tore für Ahrbach erzielten Tim Heiden (25.), Steffen Wittelsberger (76., Foulelfmeter) und Boris Fasel (84., Foulelfmeter).

    Spfr Eisbachtal II - Union Sessenbach 4:0 (2:0). "Trotz des klaren Ergebnisses", so Eisbachtals Betreuer Detlef Quirmbach, "erlebten die knapp 50 Zuschauer eine enge Partie." Während der Abstiegskandidat aus Sessenbach seine Chancen fahrlässig verschenkte, nutzten die Gastgeber auf dem schwer bespielbaren Hartplatz in Nentershausen ihre Möglichkeiten. Quirmbach: "Das Spiel hätte auch 4:2 oder 4:3 ausgehen können." Für Eisbachtal trafen: 1:0, 2:0 Michael Weimar (28., 44.), 3:0 Marcel Scherer (50.), 4:0 Martin Wagner (58.).

    SG Niedererbach/Dreikirchen - SG Puderbach II 1:3 (0:2). Die SG Puderbach war dem Tabellenletzten auf dem schwer bespielbaren Platz in allen Belangen überlegen und holte sich einen verdienten Auswärtssieg. "Jetzt wird es für uns ganz schwer", brachte Niedererbachs Trainer Georg Göbel die Situation auf den Punkt. Vor 50 Zuschauer trafen: 0:1 Arsim Idrizi (25.), 0:2 Malte Petersen (61.), 0:3 Claudio Schmitz (79.), 1:3 Dirk Kremer (85.).

    SG Horressen/Elgendorf - SG Ellingen II 3:0 (0:0). Besonders nach der Pause waren die Gastgeber vor 60 Zuschauern überlegen und verdienten sich nach gutem und druckvollem Spiel die drei Punkte. Die Tore schossen: 1:0 Kai Nienaber (52.), 2:0 Daniel Girke (85.) und erneut Kai Nienaber (87.)

    Spvgg Horbach - SG Herschbach/ Schenkelberg 3:0 (2:0). Den ersten Sieg überhaupt gegen die SG Herschbach meldet die Spvgg Horbach. 100 Zuschauer erlebten den Heimerfolg des Tabellenzweiten, nachdem beide Teams eine schnelle und kampfbetonte Partie abgeliefert hatten, die Horbach mit nur neun Feldspielern beenden musste: Max Siegloch durfte nach einer Roten Karte wegen Foulspiels (87.) vorzeitig zum Duschen. Die Tore erzielten: 1:0 Tobias Thomas (12.), 2:0, 3:0 Daniel Bassage (24., 76.).

    SV Nauort - SG Haiderbach/Sessenhausen 2:0 (1:0). "Wir waren drückend überlegen und haben keine einzige Chance zugelassen" fasste Nauorts Abteilungsleiter Dirk Schmitz die 90 Minuten der Partie gegen Haiderbach zusammen und fügte an: "Daher war der Sieg vollkommen in Ordnung und verdient." Schmitz trauerte allerdings ein wenig den "zahlreichen Torchancen" nach, die die Mannschaft vor 60 Zuschauern ungenutzt ließ. Erfolgreich waren für Nauort: 1:0 Christian Kulachmetow (20.), 2:0 Samih Beyazoglu (75.).

    SV Thalhausen - VfL Oberlahr-Flammersfeld 1:4 (1:3). 20 Minuten hielt der SV Thalhausen gegen den Dritten gut mit und ging sogar in Führung. "Dann", so SV-Trainer Dirk Klawczynski, "nutzten die Gäste einen zweiminütigen Tiefschlaf meiner Mannschaft zum Doppelschlag." Nach der Pause setzte Thalhausen alles auf eine Karte, nutzte jedoch die Chancen nicht. Klawczynski: "Kämpferisch und läuferisch war das Spiel meiner Elf in Ordnung. Aber Oberlahr war letztlich zu stark." Vor 70 Zuschauern brachte Daniel Blum (20.) den SV in Führung. Dann trafen für die Gäste: 1:1, 1:2 André Fischer (28., 30.), 1:3 Thomas Slesiona (45.), 1:4 Patrick Wilfert (89.). har

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!