40.000
  • Startseite
  • » Spitzen-Duo siegt - Wehen schließt zu Kickers auf
  • Aus unserem Archiv

    LeipzigSpitzen-Duo siegt - Wehen schließt zu Kickers auf

    An der Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga herrscht Langeweile, dafür elektrisiert acht Spieltage vor Saisonende der spannende Vierkampf um den Relegations-Aufstiegsplatz die Fans.

    Liga- Krösus Eintracht Braunschweig machte mit dem 2:0 bei TuS Koblenz ebenso einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg wie Hansa Rostock, das gegen Carl Zeiss Jena mit 2:1 gewann.

    Während das Duo auf der Zielgeraden angesichts seiner Dominanz kaum noch von den beiden Spitzenplätzen zu verdrängen ist, streiten sich mit Kickers Offenbach, dem SV Wehen Wiesbaden, Rot-Weiß Erfurt und Dynamo Dresden gleich vier Clubs um Rang drei. Als große Sieger des 30. Spieltages durfte sich Wehen Wiesbaden fühlen. Die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri gewann mit dem 3:0 gegen Schlusslicht Bayern München II als einziger Verfolger und ist nun punktgleich mit dem Dritten Offenbach. «Ich bin hochzufrieden», sagte Lettieri.

    Braunschweig kam diesmal mit Effektivität statt Spielwitz zum Erfolg. Die ersten beiden richtigen Chancen nutzten Dominick Kumbela (64.) und Dennis Kruppke (65.), um den 22. Saisonerfolg perfekt zu machen. «Wir hätten uns heute nicht beschweren können, wenn es schief geht. Wir haben hier eine ganz schwere Hürde genommen», sagte Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht, dessen Team nun 20 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hat. Rostock - 12 Zähler Vorsprung - kehrte nach zwei Spielen ohne Sieg in die Erfolgsspur zurück.

    Offenbach kam hingegen bei Werder Bremen II wie Erfurt gegen den 1. FC Heidenheim nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Somit verpassten die Thüringer den Sprung auf Platz drei. «Wir haben alles investiert, hatten auch viele hochkarätige Chancen, aber müssen nun mit dem Punkt leben», meinte Coach Stefan Emmerling, «aber es ist nichts passiert.» Denn die zuletzt sechsmal ungeschlagenen Dynamos aus Dresden verloren beim VfR Aalen mit 0:1. «Wir haben heute keinen effektiven Fußball gespielt», erklärte Trainer Matthias Mauksch.

    Aalen gelang ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf, bleibt aber auf Platz 18, da auch der SV Babelsberg 03 (3:0 gegen VfB Stuttgart II) und 1. FC Saarbrücken (2:0 bei Rot Weiss Ahlen) siegten. Jahn Regensburg blieb mit dem 0:0 gegen den SV Sandhausen im zwölften Heimspiel in Serie ohne Sieg. Trainer Gerd Dais war sich trotz Platz 17 sicher: «Der SV Sandhausen wird mit dem Abstieg nichts zu tun haben.»

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!