40.000
  • Startseite
  • » «Spiegel»: Oberst Klein verteidigte Kundus-Luftschlag
  • «Spiegel»: Oberst Klein verteidigte Kundus-Luftschlag

    Hamburg (dpa). Im Zusammenhang mit dem umstrittenen Luftschlag Anfang September im afghanischen Kundus werden nun weitere Einzelheiten bekannt. Nach einem Bericht des «Spiegel» wollte der deutsche Oberst Georg Klein nach eigenen Angaben «zivile Opfer nach bestem Wissen und Gewissen» ausschließen. So habe er es einen Tag nach dem Bombardement der von Taliban entführten Tanklastzüge in einer Stellungnahme formuliert. Bei dem Angriff waren bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden, darunter auch Zivilisten.

    Hamburg (dpa) - Im Zusammenhang mit dem umstrittenen Luftschlag Anfang September im afghanischen Kundus werden nun weitere Einzelheiten bekannt. Nach einem Bericht des «Spiegel» wollte der deutsche Oberst Georg Klein nach eigenen Angaben «zivile Opfer nach bestem Wissen und Gewissen» ausschließen. So habe er es einen Tag nach dem Bombardement der von Taliban entführten Tanklastzüge in einer Stellungnahme formuliert. Bei dem Angriff waren bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden, darunter auch Zivilisten.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!