40.000
  • Startseite
  • » SPD will Kündigungen wegen Bagatellen verbieten
  • SPD will Kündigungen wegen Bagatellen verbieten

    Berlin (dpa). Nach mehreren Fällen von Mitarbeiter-Kündigungen wegen Bagatell-Diebstählen will die SPD Konsequenzen ziehen. Die Sozialdemokraten wollen solche Entlassungen per Gesetz verbieten lassen. Das sagte SPD- Arbeitsmarktexpertin, Anette Kramme, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Arbeitgeber sollen verpflichtet werden, bei kleineren Vergehen zunächst eine Abmahnung auszusprechen. Die Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände lehnt dem Bericht zufolge die SPD-Pläne ab.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 22°C
    Freitag

    10°C - 23°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!