40.000
  • Startseite
  • » SPD will Guttenberg rasch vor Kundus-Ausschuss
  • SPD will Guttenberg rasch vor Kundus-Ausschuss

    Berlin (dpa). Die SPD will Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg so schnell wie möglich im Untersuchungsausschuss zur Kundus-Affäre hören. Die Union erwecke den Anschein, dass die Aufklärung mit ein paar Interviews erledigt sei, bevor der Ausschuss seine Ermittlungen aufgenommen habe, sagte SPD- Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Der Ausschuss soll die Umstände des Luftschlags auf zwei von Taliban entführte Tankwagen mit 142 Toten und Verletzten klären.

    Berlin (dpa) - Die SPD will Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg so schnell wie möglich im Untersuchungsausschuss zur Kundus-Affäre hören. Die Union erwecke den Anschein, dass die Aufklärung mit ein paar Interviews erledigt sei, bevor der Ausschuss seine Ermittlungen aufgenommen habe, sagte SPD- Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Der Ausschuss soll die Umstände des Luftschlags auf zwei von Taliban entführte Tankwagen mit 142 Toten und Verletzten klären.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!