40.000
  • Startseite
  • » Seehofer: Vizekanzler-Debatte «Gespensterdiskussion»
  • Seehofer: Vizekanzler-Debatte «Gespensterdiskussion»

    Berlin (dpa). CSU-Chef Horst Seehofer hat den Vorstoß aus seiner Partei für einen eigenen Vizekanzler der CSU zurückgewiesen. Die neue Regierung sei noch keine drei Monate im Amt, so Seehofer. Schon deswegen sei das eine Gespensterdiskussion, sagte er der «Bild am Sonntag». Drei CSU-Politiker hatten sich für einen Vizekanzlerposten ihrer Partei ausgesprochen, weil die schwarz-gelbe Koalition aus drei Parteien bestehe. Für das Amt brachten sie Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ins Gespräch.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    4°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    8°C - 19°C
    Montag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!