40.000
  • Startseite
  • » Sechs tote Bergarbeiter nach Minenunglück in Russland
  • MoskauSechs tote Bergarbeiter nach Minenunglück in Russland

    Mindestens sechs Bergarbeiter sind bei einem Unfall in einer russischen Kohlemine ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen werden noch vermisst. 114 Bergleute konnten gerettet werden. Das meldete die Agentur Interfax. Grund für das Unglück nahe der Stadt Nischni Tagil rund 1400 Kilometer östlich von Moskau sei die unsachgemäße Handhabe von Sprengstoff gewesen. Erst im Januar 2009 seien bei einem Unfall in derselben Mine 18 Arbeiter verletzt worden. In Russland kommt es immer wieder zu Grubenunglücken.

     

    Artikel drucken
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Markus Eschenauer

    Onliner vom Dienst

    Markus Eschenauer

    Mobil: 0160 / 363 16 27

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Hat sich Rock am Ring für Mendig gelohnt?

    Rock am Ring in Mendig auszurichten hat die öffentliche Hand viel Geld gekostet. War es das für Stadt und Region wert?

    Das Wetter in der Region
    Samstag

    17°C - 28°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    Montag

    13°C - 20°C
    Dienstag

    14°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!