40.000
  • Startseite
  • » Schwerer Rodel-Unfall: Georgier reanimiert
  • Schwerer Rodel-Unfall: Georgier reanimiert

    Whistler (dpa). Nach dem fürchterlichen Unfall des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili auf der Olympia-Bahn im Whistler Sliding Center ist das Abschlusstraining der Männer abgesagt worden. Der 21-Jährige war auf der Eispiste kurz nach der Ziellinie nach einem Fahrfehler gestürzt und aus der Bahn katapultiert worden. Kumaritaschwili prallte gegen einen Stahlträger der Bahnüberdachung. Rettungskräfte begannen sofort mit Reanimierungsmaßnahmen. Über die Schwere der Verletzungen gab es vorerst keine weiteren Angaben.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    9°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!