40.000
  • Startseite
  • » Schwere Tarifrunde im öffentlichen Dienst befürchtet
  • Schwere Tarifrunde im öffentlichen Dienst befürchtet

    Potsdam (dpa). Arbeitgeber und Gewerkschaften richten sich auf schwierige Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst ein. Der Präsident der kommunalen Arbeitgeberverbände, Thomas Böhle, befürchtet eine harte Auseinandersetzung. Fünf Prozent mehr Geld für die Beschäftigten würden die Kommunen bei weitem überfordern, sagte Böhle im ZDF. Auch der Verdi-Chef, Frank Bsirske spricht von schwierigen Verhandlungen. Die Tarifrunde für die 1,2 Millionen Angestellten von Bund und Kommunen beginnt heute in Potsdam.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!