40.000
  • Startseite
  • » Scharfschützen erlegen in Australien durstige Kamele
  • Scharfschützen erlegen in Australien durstige Kamele

    Sydney (dpa). Scharfschützen haben in der australischen Wüste Tausende wilde Kamele erlegt. Die Tiere waren auf der Suche nach Wasser in ein abgelegenes Dorf eingefallen. Rund die Hälfte der 2000 Kamele sei bereits abgeschossen worden, teilten die Behörden des Northern Territory mit. Tierschützer und Fleischproduzenten kritisierten die als «Notschlachtung» deklarierte Maßnahme.

    Sydney (dpa) - Scharfschützen haben in der australischen Wüste Tausende wilde Kamele erlegt. Die Tiere waren auf der Suche nach Wasser in ein abgelegenes Dorf eingefallen. Rund die Hälfte der 2000 Kamele sei bereits abgeschossen worden, teilten die Behörden des Northern Territory mit. Tierschützer und Fleischproduzenten kritisierten die als «Notschlachtung» deklarierte Maßnahme.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!