40.000
  • Startseite
  • » SC Idar-Oberstein ohne Druck auf dem Betzenberg
  • Aus unserem Archiv

    SC Idar-Oberstein ohne Druck auf dem Betzenberg

    Kein Teaser vorhanden

    Auch Eric Wischang (rechts) geht dahin, wo es weh tut. Am Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern II würde der bisher beste Torschütze des SC Idar-Oberstein sein Trefferkonto liebend gerne ausbauen. Bisher hat Wischang fünfmal zugeschlagen. 
Foto: Sure
    Auch Eric Wischang (rechts) geht dahin, wo es weh tut. Am Samstag gegen den 1. FC Kaiserslautern II würde der bisher beste Torschütze des SC Idar-Oberstein sein Trefferkonto liebend gerne ausbauen. Bisher hat Wischang fünfmal zugeschlagen.
    Foto: Sure

    Hildmann ist also top motiviert und wie ihm dürfte es auch vielen seiner Spieler gehen. Bekanntlich hat gleich eine ganze Reihe der SC-Akteure bereits das Dress der Roten Teufel getragen. Kapitän Michael Lehmann lief sogar schon für die Profis auf und kennt das Fritz-Walter-Stadion, in dem am Samstag gespielt wird, als brodelnder Hexenkessel mit 40 000 Zuschauern. Außer ihm haben Eric Wischang, Paul Garlinski oder Christoph Schunck eine FCK-Vergangenheit. Bei Patrick Stumpf ist es sogar erst ein halbes Jahr her, dass er ein Roter Teufel war. Allerdings so richtig zugehörig hat sich der Angreifer sicherlich nicht gefühlt, angesichts der Tatsache, dass ihn FCK-Trainer Alois Schwartz lediglich eine Minute in der vergangenen Saison spielen ließ. Stumpfs jetziger Trainer setzt dagegen auf ihn, und auch wenn Hildmann so etwas nie sagen würde, so hofft der SC-Coach sicherlich, dass "Stumpfi" Alois Schwartz demonstrieren möchte, dass er verkannt wurde. "Die Jungs freuen sich total auf das Spiel", formuliert Hildmann neutral.

    Nur allzu gerne würde der SC dem FCK ein Schnippchen schlagen, natürlich auch, um die kleine Ergebniskrise (zwei Niederlagen ohne eigenes Tor) zu beenden. Allerdings betont Hildmann einmal mehr: "Wir haben keinen Druck, und eine Niederlage wäre kein Weltuntergang." Gleichwohl grinst Hildmann: "Mit einem Sieg in der Tasche könnte man besser auf den Lauterer Weihnachtsmarkt gehen."

    Wie jede zweite Mannschaft eines Bundesligisten ist auch der FCK II eine echte Wundertüte. Die Profis spielen erst am Sonntag in Dortmund, und so ist es denkbar, dass der eine oder andere Kaderspieler gegen den SC aufläuft. Regelmäßig dabei ist Jiri Bilek und Stiven Rivic. Doch Hildmann warnt auch vor Patrick Freyer, Angreifer Andrew Wooten oder Denis Linsmayer. "Wenn das Spiel in eine normale Richtung läuft, dann wird es schwer für uns", sagt der Idarer Coach. Grundsätzlich ändern will er die taktische Marschroute seiner Mannschaft allerdings nicht: "Wir sind gut damit gefahren, wenn wir den Gegner im Mittelfeld abgeholt und bearbeitet haben", sagt er.

    Verbessern muss sich das Idarer Passspiel. Hildmann stimmt zu und fordert, "wir müssen uns mehr konzentrieren und so wieder Sicherheit in die Pässe bekommen." Die personelle Situation ist vergleichbar mit jener in der vergangenen Woche. Eric Wischang kehrt nach auskurierter Grippe wieder ins Team zurück. Statt seiner muss Hildmann Christoph Schmell ersetzen, der nach seiner Gehirnerschütterung noch Sportverbot hat." Wie die Zentrale neben Lehmann nun besetzt wird, lässt der Trainer offen: "Es gibt viele Optionen", sagt er. Sascha Nicolay

    Y Aus dem Fritz-Walter-Stadion vom Spiel 1. FCK II gegen den SC Idar gibt es am Samstag den Liveticker der NZ-Sportredaktion unter http://ku-rz.de/scioticker

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!