40.000
  • Startseite
  • » SC Idar siegt in letzter Sekunde
  • Aus unserem Archiv

    SC Idar siegt in letzter Sekunde

    Kein Teaser vorhanden

    Hier konnte Eisbachtals Abwehr Idars Torjäger Pierre Merkel noch verteidigen, aber in der vierten Minute der Nachspielzeit setzte sich Merkel durch - und traf zum 1:0-Sieg. 
Foto: Joachim Hähn
    Hier konnte Eisbachtals Abwehr Idars Torjäger Pierre Merkel noch verteidigen, aber in der vierten Minute der Nachspielzeit setzte sich Merkel durch - und traf zum 1:0-Sieg.
    Foto: Joachim Hähn

    Von unserem Mitarbeiter Frank Faber

    Sekunden später ertönt der Schlusspfiff und der SC hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf Hauenstein gehalten und auf den FK Pirmasens ausgebaut. Tanzende Idarer feiern die Poleposition, frustrierte Gästespieler und Verantwortliche kritisierten lautstark die Leistung des Schiedsrichtergespanns.

    "Wir haben verdient verloren", lautete das Fazit von Eisbachtals Trainer Dirk Hannappel zum sportlichen Geschehen in der Pressekonferenz. Die Hauptschuld an der Niederlage schob er allerdings auf Schiedsrichter Manuel Reichardt ab, dessen Leistung er aus seiner subjektiven Sichtweise schonungslos anprangerte. Michael Dusek war über den spät eingefahrenen Dreier sichtlich erleichtert. "Der Sieg war hochverdient, auch, weil meine Mannschaft immer daran geglaubt hat", sagte der Trainer des SC Idar-Oberstein.

    Im gesamten Spielverlauf musste sein Team gegen eine extrem defensive Eisbachtaler Elf anrennen. "Mir haben sechs Leistungsträger gefehlt", rechtfertigte Hannappel seine 4-1-4-1-Betontaktik, die in Hälfte eins nur eine Torchance zuließ. Tobias Schuth rettete nach Adragnas Zuspiel von der Grundlinie vor dem einschussbereiten Merkel (28.). "Die haben das hinten clever mit einer Manndeckung gelöst", befand Adragna. Meistens war für den SC etwa 25 Meter vor dem Kasten Endstation. "Vorne drin haben wir keine Bälle behauptet. In der ersten Hälfte haben wir einfach schlecht gespielt", äußerte sich Christian Henn selbstkritisch.

    Dusek wies Henn und Erich Wischang im Kabinengespräch an, weiter die Außenpositionen zu besetzen. Gleich nach der Pause übersah der Unparteiische ein ebenso klares wie aktives Handspiel von Schuth einen Meter vor dem Tor und entschied auf Eckball. Die Aktionen des SC wurden anschließend druckvoller und strukturierter, weil der überragende Adragna das Spiel an sich zog. Seinen Freistoß von der linken Seite berechnete Torwart Johann Heinz falsch. Der Keeper hatte dabei Glück, dass er mit den Fingerspitzen noch den Ball berührte und die Kugel an den Innenpfosten prallte (57.). Merkels Kopfball aus zehn Meter nach Adragnas Flanke wehrte der Schlussmann aber mit einer super Parade zur Ecke ab. Ein weiterer Kopfball des Idarers aus fünf Metern flog über die Querstange. Adragna hatte vor seiner strammen Rechtsflanke von der Grundlinie drei Gegenspieler stehen gelassen (70). Der einzige Konter der Gäste hätte den Spielverlauf vollends auf den Kopf stellen können. "Da hatte ich Angst. Das wäre ein Fiasko für uns gewesen", ordnete Dusek ein. Karsten Schug hatte einen langen Schlag schlecht eingeschätzt und Dominic Reusch dadurch freie Bahn. Es war Glück für den SC, dass sich Reusch den Ball einen Tick zu weit vorlegte und Torwart Georg Borschnek an der Strafraumgrenze pünktlich zur Stelle war (79.).

    Im direkten Gegenzug traf Florian Galle aus acht Metern den Pfosten. Durch Christoph Schmells Einwechslung kehrte mehr Ordnung und Passsicherheit ins Idarer Spiel ein. Doch als Heinz einen wuchtigen Schuss von Henn pariert hatte (90.), sah es nach einer Nullnummer aus. Mit einem Powerplay erdrückte der SC Idar-Oberstein in der vierminütigen Nachspielzeit die Gäste aber regelrecht, und Merkel köpfte ganz spät zum 1:0- Erfolg ein - und zwar letztlich absolut verdient.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!