40.000
  • Startseite
  • » Rösler legt Pläne gegen Pharma-Preisdiktat vor
  • Rösler legt Pläne gegen Pharma-Preisdiktat vor

    Berlin (dpa). Gesundheitsminister Philipp Rösler macht Ernst: Er will das Preisdiktat der Pharma-Industrie bei innovativen Medikamenten brechen. Dazu legte er umfangreiche Eckpunkte vor. Sie sollen die Gesetzliche Krankenversicherung um Milliarden Euro entlasten. So soll es so schnell wie möglich einen Preisstopp für teure Medikamente und eine Erhöhung des Zwangsabschlags von 6 auf 16 Prozent geben. Kassenvertreter äußerten sich in ersten Reaktionen positiv. Vom Verband Forschender Arzneimittelhersteller kam Kritik.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    7°C - 17°C
    Dienstag

    2°C - 11°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!