40.000
  • Startseite
  • » Rodel-Frauen mit Rückstand im ersten Training
  • Rodel-Frauen mit Rückstand im ersten Training

    Whistler (dpa). Mit Rückstand sind die favorisierten deutschen Rodel-Frauen ins Olympia-Training gestartet. Vize-Weltmeisterin Natalie Geisenberger fuhr in der deutschen Gruppe in beiden Trainingsläufen auf den zweiten Platz.

    «Für den ersten Tag war es okay», sagte die 22-Jährige aus Miesbach, die in beiden Läufen der starken Kanadierin Alex Gough den Vortritt lassen musste. Die zweimalige Weltmeisterin Tatjana Hüfner belegte in beiden Läufen den fünften Platz. Anke Wischnewski fuhr auf die Ränge vier und sechs. Die Rodlerinnen absolvieren am 15. und 16. Februar ihren olympischen Wettbewerb.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!