40.000
  • Startseite
  • » Robbe will Wehrbeauftragter bleiben
  • Robbe will Wehrbeauftragter bleiben

    Berlin (dpa). Der SPD-Politiker Reinhold Robbe will auch unter der schwarz-gelben Bundesregierung Wehrbeauftragter des Bundestages bleiben. Das sagte der 55-Jährige der «Nordwest-Zeitung». Robbe war im Mai 2005 unter der rot-grünen Bundesregierung zum Wehrbeauftragten gewählt worden. Seine Amtszeit endet im Mai kommenden Jahres. FDP- Chef und Außenminister Guido Westerwelle hatte Ende Oktober angekündigt, dass seine Partei sich vorbehalte, den nächsten Wehrbeauftragten zu bestimmen.

    Berlin (dpa) - Der SPD-Politiker Reinhold Robbe will auch unter der schwarz-gelben Bundesregierung Wehrbeauftragter des Bundestages bleiben. Das sagte der 55-Jährige der «Nordwest-Zeitung». Robbe war im Mai 2005 unter der rot-grünen Bundesregierung zum Wehrbeauftragten gewählt worden. Seine Amtszeit endet im Mai kommenden Jahres. FDP- Chef und Außenminister Guido Westerwelle hatte Ende Oktober angekündigt, dass seine Partei sich vorbehalte, den nächsten Wehrbeauftragten zu bestimmen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 324

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -2°C - 2°C
    Donnerstag

    3°C - 6°C
    Freitag

    4°C - 8°C
    Samstag

    6°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!