40.000
  • Startseite
  • » Robbe: Alkoholproblem in Teilen der Bundeswehr
  • Robbe: Alkoholproblem in Teilen der Bundeswehr

    Berlin (dpa). Der Bundestags-Wehrbeauftragte Reinhold Robbe fürchtet ein Alkoholproblem in Teilen der Bundeswehr. Dies müsse entschieden bekämpft werden. Das sagte Robbe der «Bild am Sonntag» im Zusammenhang mit der Affäre um Ekel-Mutproben bei den Mittenwalder Gebirgsjägern. Inzwischen haben sich mindestens fünf weitere aktive oder ehemalige Soldaten bei Robbe beschwert. Dabei geht es auch um Vorgänge an anderen Bundeswehr-Standorten. In Mittenwald sollen Soldaten gezwungen worden sein, rohe Leber mit Hefe zu essen, bis sie sich erbrechen mussten. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt.

    Berlin (dpa) - Der Bundestags-Wehrbeauftragte Reinhold Robbe fürchtet ein Alkoholproblem in Teilen der Bundeswehr. Dies müsse entschieden bekämpft werden. Das sagte Robbe der «Bild am Sonntag» im Zusammenhang mit der Affäre um Ekel-Mutproben bei den Mittenwalder Gebirgsjägern. Inzwischen haben sich mindestens fünf weitere aktive oder ehemalige Soldaten bei Robbe beschwert. Dabei geht es auch um Vorgänge an anderen Bundeswehr-Standorten. In Mittenwald sollen Soldaten gezwungen worden sein, rohe Leber mit Hefe zu essen, bis sie sich erbrechen mussten. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!