40.000
  • Startseite
  • » Reisende bleiben im Tunnel stecken
  • Reisende bleiben im Tunnel stecken

    Paris (dpa). Über 2000 Menschen mussten die Nacht im Tunnel unter dem Ärmelkanal verbringen. Vier Hochgeschwindigkeitszüge steckten in der Nacht zum Samstag über Stunden im Eurotunnel zwischen Frankreich und Großbritannien fest, ein fünfter konnte die Röhre nur langsam durchfahren. Das teilte ein Eurostar-Sprecher der dpa in London mit. Grund für die Panne war ein großer Temperaturunterschied innerhalb und außerhalb des Tunnels. Manche Reisenden saßen über 15 Stunden in den Zügen fest, bevor sie London erreichten.

    Paris (dpa) - Über 2000 Menschen mussten die Nacht im Tunnel unter dem Ärmelkanal verbringen. Vier Hochgeschwindigkeitszüge steckten in der Nacht zum Samstag über Stunden im Eurotunnel zwischen Frankreich und Großbritannien fest, ein fünfter konnte die Röhre nur langsam durchfahren. Das teilte ein Eurostar-Sprecher der dpa in London mit. Grund für die Panne war ein großer Temperaturunterschied innerhalb und außerhalb des Tunnels. Manche Reisenden saßen über 15 Stunden in den Zügen fest, bevor sie London erreichten.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Leser empfehlen im Netz
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    6°C - 9°C
    Montag

    4°C - 8°C
    Dienstag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!