40.000
  • Startseite
  • » Regierung Dubais will nicht für Schulden bürgen
  • Regierung Dubais will nicht für Schulden bürgen

    Dubai (dpa). Die Regierung des Luxus-Emirates Dubai steht nicht für die Milliardenschulden des Staatsfonds Dubai World ein. Zwar gehöre das Unternehmen dem Staat, sagte Dubais Finanzminister Abdul Rahman Al Saleh. Es verfolge aber verschiedene Aktivitäten und sei Risiken ausgesetzt. Vom ersten Tag an sei klar gewesen, dass die Regierung nicht Bürge, sagte der Finanzminister. Es sei ein Fehler anzunehmen, das Unternehmen sei Teil der Regierung. Die Börsen in der Golfregion gingen wegen der Zahlungsprobleme heute auf Talfahrt.

    Dubai (dpa) - Die Regierung des Luxus-Emirates Dubai steht nicht für die Milliardenschulden des Staatsfonds Dubai World ein. Zwar gehöre das Unternehmen dem Staat, sagte Dubais Finanzminister Abdul Rahman Al Saleh. Es verfolge aber verschiedene Aktivitäten und sei Risiken ausgesetzt. Vom ersten Tag an sei klar gewesen, dass die Regierung nicht Bürge, sagte der Finanzminister. Es sei ein Fehler anzunehmen, das Unternehmen sei Teil der Regierung. Die Börsen in der Golfregion gingen wegen der Zahlungsprobleme heute auf Talfahrt.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!