40.000
  • Startseite
  • » Prozess um betrügerischen Handel mit Bahntickets startet
  • Prozess um betrügerischen Handel mit Bahntickets startet

    Hannover (dpa). In Hannover stehen heute zwei junge Männer vor Gericht. Sie sollen mit gestohlenen Kreditkartendaten Bahnfahrkarten gekauft und dann günstig weiterverkauft haben. Den beiden 25- und 29-Jährigen wird Computerbetrug vorgeworfen. Mit dem Verkauf ergaunerter Fahrkarten zu einem deutlich niedrigeren Preis in 493 Fällen soll das Duo bei der Deutschen Bahn einen Schaden von 342 000 Euro angerichtet haben. An die Kreditkartendaten kamen sie illegal über kriminelle Internetforen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Redakteurin

    Jennifer de Luca

    0261/892267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    11°C - 20°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Ist „Weinkönigin“ noch zeitgemäß?

    „Muss das noch Weinkönigin heißen?“ fragt Julia Klöckner. Wir fragen Sie:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!