40.000
  • Startseite
  • » Porto und Sevilla als Letzte im Achtelfinale
  • Aus unserem Archiv

    Porto und Sevilla als Letzte im Achtelfinale

    Das Achtelfinale der Königsklasse ist komplett. Zwei traditionsreiche Clubs schafften am 6. Spieltag noch den Sprung in die K.o.-Runde. Namhafte Vereine finden sich nun in der Europa League wieder.

    Klarer Sieg
    Die Spieler des FC Porto haben Leicester City klar mit 5:0 besiegt.
    Foto: Fernando Veludo - dpa

    Berlin (dpa). Der FC Porto und der FC Sevilla haben sich als letzte Clubs für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert, der FC Leicester erlebte im letzten Gruppenspiel dagegen ein Debakel.

    Remis
    Der FC Sevilla und Olympique Lyon haben sich Unentschieden getrennt.
    Foto: Guillaume Horcajuelo - dpa

    Die Portugiesen brachten dem bereits als Gruppensieger feststehenden englischen Fußballmeister beim 5:0 (3:0) die erste Niederlage bei. Verfolger FC Kopenhagen gewann beim Schlusslicht Brügge zwar mit 2:0 (2:0), hatte als Gruppen-Dritter am Ende aber zwei Punkte Rückstand auf Porto.

    Gratulation
    Heung-Min Son (l) gratuliert Dele Alli zum 1:0 für Tottenham gegen ZSKA Moskau.
    Foto: Will Oliver - dpa

    André Silva hatte Porto früh in Führung (6. Minute) gebracht, Manuel Corona legte nach (26.), der Algerier Yacine Brahimi (44.) machte schon vor der Pause für den Champions-League-Gewinner von 2004 alles klar. Nach den Treffern von Silva (Foulelfmeter/64.) und Diogo Jota (77.) wurde das letzte Gruppenspiel zum Desaster für Leicester.

    Angreifer
    Gonzalo Higuain (l), Juves Torschütze zum 1:0, setzt sich gegen zwei Spieler von Dinamo Zagreb durch.
    Foto: Di Marco - dpa

    Sevilla holte sich den nötigen Punkt im direkten Duell um Platz zwei durch ein 0:0 bei Olympique Lyon. Die Franzosen hätten vor eigenem Publikum ein 2:0 gebraucht, um in der Königsklasse zu überwintern. Als Gruppen-Dritte spielen sie nun ebenso wie Borussia Mönchengladbach, Ludogorets Razgrad, Besiktas Istanbul, FK Rostow, Tottenham Hotspur, Kopenhagen und Legia Warschau in der Europa League weiter.

    Bereits vor dem 6. Spieltag qualifiziert waren AS Monaco und Bayer Leverkusen (Gruppe E), Dortmund und Real Madrid (F), Leicester (G) und Juventus Turin (H). Borussia Dortmund holte sich durch ein spätes Tor zum 2:2 (0:1) bei Favorit Real Madrid vor den Spaniern noch den Sieg in der Gruppe F. Bayer Leverkusen stand schon vor dem 3:0 (1:0) gegen AS Monaco als Zweiter der Gruppe E fest.

    Ausgelost wird die erste K.o.-Runde der Königsklasse am kommenden Montag (12. Dezember) in Nyon. Die Hinspiele für das Achtelfinale sind zwischen dem 14. und 22. Februar 2017 angesetzt, die Rückspiele zwischen dem 7. und 15. März.

    Der 6. Spieltag in der Übersicht

    Statistiken der Gruppen-Phase

    Liveticker uefa.com

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!