40.000
  • Startseite
  • » «Pommes», Fritz & Friends - Handball goes New York
  • «Pommes», Fritz & Friends - Handball goes New York

    Leipzig (dpa). Baseball, Fußball, Basketball und Eishockey sind schon da - jetzt kommt Handball: New York soll mit prominenter Hilfe eine weitere Attraktion dazugewinnen.

    Die ehemaligen Weltmeister Pascal «Pommes» Hens, Henning Fritz, Stefan Lövgren, Peter Gentzel und Ljubomir Vranjes führen ein Allstar-Team der Bundesliga zum «Einsatz in Manhattan». Beim ersten «Big Apple International Team Handball Tournament» am 2. und 3. Januar mit fünf deutschen Amateur- Mannschaften und dem US-Meister New York City THC laufen die Profis außer Konkurrenz zu einem Schau-Spiel auf. «Es geht darum, Werbung für unseren Sport zu machen. Ich denke, dass der Sport für die Amerikaner sehr interessant ist, denn er bietet alles, was sie mögen: Spannung, Dramatik, Athletik», sagt Torhüter Henning Fritz von den Rhein-Neckar Löwen.

    Einen Tag nach dem letzten Bundesliga-Spieltag 2009 steigt die illustre Abordnung in die Flugzeuge Richtung New York, um am berühmten Times Square das neue Jahr zu begrüßen. «Es wird mit Sicherheit ein aufregender Jahreswechsel. Wir feiern in einer Bar am Times Square. Da kommt man, wie ich gehört habe, nur mit einer Akkreditierung hin. Also, wir sind akkreditiert und ich bin gespannt, wie sich mein diesjähriges Silvester gestaltet», sagt Rückraum-Ass «Pommes» Hens vom Halbzeit-Meister HSV Hamburg.

    Die rund zwei Dutzend aktuellen und ehemaligen Bundesliga-Akteure sind nicht in offizieller Mission im «Big Apple». «Das hat mit der HBL nichts zu tun», sagt Frank Bohmann, Geschäftsführer des Liga- Verbandes HBL. Gleichwohl ist auch er bei dem Turnier, um Gespräche mit Handball-Funktionären zu führen. Allerdings soll dabei nicht das Terrain für ein Gastspiel des Supercups oder der Pokal-Endrunde sondiert werden. «Final Four und Co. sind gut aufgehoben in Deutschland», stellt Thorsten Storm, Manager der Rhein-Neckar Löwen, klar, «das ist mehr Spaß und Privatangelegenheit und für den amerikanischen Handball ein kleines Bonbon.»

    Während die deutsche Nationalmannschaft in Herrsching am Ammersee in Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Österreich schwitzt, werben «Pommes», Fritz & Friends für ihren Sport. «Das Turnier findet statt, um den Handballsport in Amerika ein bisschen populärer zu machen und weiter zu verbreiten. Dazu tritt dann eine amerikanische Auswahl gegen ein Allstar-Team mit internationalen Handballgrößen an», erklärt Hens. Er hatte die EM abgesagt, um seinem von Verletzungen gebeutelten Körper Ruhe zu gönnen, und will auch in New York nicht mitspielen. «Ich selbst bin dort als Zuschauer dabei.»

    Turnier-Organisator Karl Gladeck hat die Vision, eines Tages Handball auf großer Bühne in New York zu zeigen. «Es ist mein Traum, durch diese Veranstaltung das Spiel in den USA so populär zu machen, dass das Turnier eines Tages im Madison Square Garden stattfinden kann», sagt der Reiseveranstalter aus Karlstein.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!